Jobben während des Studiums
Das Wichtigste im Überblick
info@fh-stellenmarkt.de
0271 303149 30
9:00 - 17:00 Uhr

Stellenmarkt der FH Münster -
Deine Stadt. Dein Job.

Studierendenjobs, Praktika, Abschlussarbeiten, Absolventenstellen & mehr

Startseite
Stellenangebote
Studierendenjob
Studentische Hilfskraft (m/w/d)

Studentische Hilfskraft (m/w/d)

Deutsche Hochschule der Polizei

Branche: Öffentlicher Dienst & Verwaltung

Anzeigen-Nr.: 198635

Beschäftigungsart:
Studentische Hilfskraft
Dauer:
zunächst befristet für 1 Jahr
Beginn:
01.11.2019
Vergütung:
nach Vereinbarung
Berufserfahrung:
wünschenswert
Einsatzort:
Münster
Kontakt­auf­nah­me:
E-Mail

Jetzt bewerben

Stellenbeschreibung

An der Deutschen Hochschule der Polizei (DHPol) in Münster ist innerhalb des Departments III Kriminal- und Rechtswissenschaften im Fachgebiet III.1 Kriminologie und interdisziplinäre Kriminalprävention zur Unterstützung bei Tätigkeiten in Forschung und Lehre zum 01. November 2019 eine Stelle als

 

Studentische Hilfskraft (m/w/d)

 

mit bis zu 15 Wochenstunden zu besetzen.

 

Die Deutsche Hochschule der Polizei ist als verwaltungs- und polizeiwissenschaftliche Universität eine gemeinsame auf den Polizeidienst ausgerichtete Hochschule der Länder und des Bundes. Sie bietet zukünftigen Führungskräften der Polizei eine interdisziplinäre, berufsfeldbezogene und international orientierte Hochschulausbildung auf universitärem Niveau.

 

Der Aufgabenbereich der zu besetzenden Stelle umfasst vor allem folgende Tätigkeiten:

 

  • Unterstützung bei qualitativer wie quantitativer Datenerhebung, Datenaufbereitung und Datenanalyse im Rahmen laufender Forschungsprojekte

  • Unterstützung bei Literatur- und Dokumentenrecherchen

  • Unterstützung bei der Formatierung von Dokumenten und Manuskripten für Publikationen

  • Unterstützung bei der Organisation von Lehrveranstaltungen

  • Pflege von Datenbanken

Anforderungen

Voraussetzungen:

 

  • Fortgeschrittenes Bachelor- (ab. 4. Semester) oder Masterstudium der Soziologie, Psychologie, Erziehungswissenschaft oder einer anderen sozialwissenschaftlichen Disziplin

  • Gute Kenntnisse in qualitativen oder quantitativen Methoden der empirischen Sozialforschung; Erfahrungen mit Datenverarbeitungssoftware wie MAXQDA bzw. SPSS oder STATA sind von Vorteil

  • Sehr gute Office-Kenntnisse

  • Gute Englisch-Kenntnisse

     

Die Tätigkeit setzt Interesse an wissenschaftlicher Arbeit voraus und erfordert die Fähigkeit, unter Anleitung eigenverantwortlich und präzise die gestellten Aufgaben zu bewältigen.

 

Die Beschäftigung ist zunächst auf die Dauer eines Jahres befristet, mit der Option auf Verlängerung.

 

 

Die Deutsche Hochschule der Polizei strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen an und begrüßt daher Bewerbungen von Frauen besonders. In Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung Frauen nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

 

Die Deutsche Hochschule der Polizei ist weiter bestrebt, die Einstellung und Beschäftigung von Menschen mit Behinderung zu fördern. Bewerbungen von geeigneten schwerbehinderten und diesen gleichgestellten Menschen mit Behinderung im Sinne des § 2 Abs. 3 SGB IX, sind daher ebenfalls ausdrücklich erwünscht.

 

Weitere Informationen erteilt:

 

Univ.-Prof. Dr. Thomas Görgen

Deutsche Hochschule der Polizei

Zum Roten Berge 18-24, D-48165 Münster

thomas.goergen@dhpol.de

+49 2501 806327

 

Interessierte richten ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe des Aktenzeichens SHK III.1 bis zum 24.09.2019 an die

 

Deutsche Hochschule der Polizei