Jobben während des Studiums
Das Wichtigste im Überblick
info@fh-stellenmarkt.de
0271 / 303 149-30
Mo - Fr 09:00 - 16:00 Uhr
Startseite
Stellenangebote
Absolventenstelle
Wissenschaftliche Hilfskraft (m/w/d)

Wissenschaftliche Hilfskraft (m/w/d)

Anzeigen-Nr. 213441, veröffentlicht am 06.08.2022

Kategorie: Absolventenstelle

Deutsche Hochschule der Polizei

Branche : Öffentlicher Dienst & Verwaltung

Beschäftigungsart :
Nach Vereinbarung
Dauer :
Befristet von bis zu 3 Jahren
Beginn :
ab dem 01.09.2022
Vergütung :
nach Vereinbarung
Berufserfahrung :
Berufsanfänger
Einsatzort:
Münster
Kontakt­auf­nah­me :
E-Mail

Jetzt bewerben

An der Deutschen Hochschule der Polizei (DHPol) in Münster ist im Fachgebiet II.1 „Polizeiliches Einsatzmanagement“ ab dem 01.09.2022 eine Stelle als Wissenschaftliche Hilfskraft (m/w/d) mit bis zu 19 Wochenstunden befristet – unter Berücksichtigung der individuellen Gegebenheiten und dem ver - Die Deutsche Hochschule der Polizei (DHPol) in Münster - sität eine gemeinsam auf den Polizeidienst ausgerichtete Hochschule der Länder und des Bundes. Sie bietet Führungskräften der Polizei eine interdisziplinäre, berufsfeldbezogene und international orientierte Hochschulausbil-dung im Rahmen eines Masterstudiums. Aufgabenbereiche: •Unterstützung der Forschungs- und Lehrtätigkeitendes Fachgebie ts, •Unterstützung bei Fortbildungsveranstaltungen, •Literatur- und Dokumentenrecherche sowie Erstellenvon Literatura uswertungen, •Übernahme von forschungsvorbereitenden Aufgaben. Anforderungen: •Abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor/Mas- ter) •Hohe Leistungsbereitschaft und Teamfähigkeit, •Selbstständigkeit und Zuverlässigkeit in der Bearbei- tung übertragener Aufgaben, •Sehr gute schriftliche und mündliche Ausdrucksweise, •Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift, •Kenntnisse in der empirischen Sozialforschung, • Wünschenswert: •Kenntnisse in Statistik Die Deutsche Hochschule der Polizei strebt eine Erhöhung von Frauen besonders. In Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung Frauen nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Die Deutsche Hochschule der Polizei ist weiter bestrebt, die Einstellung und Beschäftigung von Menschen mit Behinderung zu fördern. Bewerbungen von geeigneten schwerbehinderten und diesen gleichgestellten Menschenher ebenfalls ausdrücklich erwünscht. Weitere fachliche Informationen erteilt: Leitender Polizeidirektor Günther Eppleguenther.epple@dhpol.de+49 2501 806 400 Bewerbung Interessierte richten ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe des Aktenzeichens: WHK II.1 bis zum xx.xx.2022 an die Deutsche Hochschule der Polizei Zum Roten Berge 18 – 2448165 Münster Gerne können Sie Ihre Bewerbung auch per E-Mail an bewerbungen@dhpol.de Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der V - dem Link: Datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung mit Einsicht in die Personalakte Datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung richtungsweisend weltoffen integrativ wertebewusst An der Deutschen Hochschule der Polizei (DHPol) in Münster ist im Fachgebiet II.1 „Polizeiliches Einsatzmanagement“ ab dem 01.09.2022 eine Stelle als Wissenschaftliche Hilfskraft (m/w/d) mit bis zu 19 Wochenstunden befristet – unter Berücksichtigung der individuellen Gegebenheiten und dem ver - Die Deutsche Hochschule der Polizei (DHPol) in Münster ist als verwaltungs- und polizeiwissenschaftliche Univer - sität eine gemeinsam auf den Polizeidienst ausgerichtete Hochschule der Länder und des Bundes. Sie bietet Führungskräften der Polizei eine interdisziplinäre, berufsfeldbezogene und international orientierte Hochschulausbil-dung im Rahmen eines Masterstudiums. Aufgabenbereiche: •Unterstützung der Forschungs- und Lehrtätigkeitendes Fachgebiets, •Unterstützung bei Fortbildungsveranstaltungen, •Literatur- und Dokumentenrecherche sowie Erstellenvon Literaturauswertungen, •Übernahme von forschungsvorbereitenden Aufgaben. Anforderungen: •Abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor/Mas- ter) •Hohe Leistungsbereitschaft und T eamfähigkeit, •Selbstständigkeit und Zuverlässigkeit in der Bearbei- tung übertragener Aufgaben, •Sehr gute schriftliche und mündliche Ausdrucksweise, •Gute Englischkenntnisse in W ort und Schrift, •Kenntnisse in der empirischen Sozialforschung, • Wünschenswert: •Kenntnisse in Statistik Die Deutsche Hochschule der Polizei strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen an und begrüßt daher Bewerbungen von Frauen besonders. In Bereichen, in denen Frauen noch unterrepräsentiert sind, werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung Frauen nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Die Deutsche Hochschule der Polizei ist weiter bestrebt, die Einstellung und Beschäftigung von Menschen mit Behinderung zu fördern. Bewerbungen von geeigneten schwerbehinderten und diesen gleichgestellten Menschenher ebenfalls ausdrücklich erwünscht. Weitere fachliche Informationen erteilt: Leitender Polizeidirektor Günther Eppleguenther.epple@dhpol.de+49 2501 806 400 Bewerbung Interessierte richten ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen unter Angabe des Aktenzeichens: WHK II.1 bis zum . .2022 an die Deutsche Hochschule der Polizei Zum Roten Berge 18 – 2448165 Münster Gerne können Sie Ihre Bewerbung auch per E-Mail an bewerbungen@dhpol.de Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zu- - ter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können. Bitte übersenden Sie uns neben Ihrer schriftlichen Bewer - bung mit aussagefähigen Unterlagen (ausschließlich als Fotokopien ohne Bewerbungsmappen) zwingend die unter - schriebene datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung zur Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten (Erhebung Ihrer personenbezogenen Daten gem. DSGVO). - dem Link: Datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung mit Einsicht in die Personalakte Datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung richtungsweisend weltoffen integrativ wertebewusst