Jobben während des Studiums
Das Wichtigste im Überblick
info@fh-stellenmarkt.de
0271 303149 30
Mo - Do 09:00 - 14:00 Uhr

Studentische Aushilfen (gn)

Anzeigen-Nr. 208119, veröffentlicht am 05.10.2021

Kategorie: Studierendenjob

Universitätsklinikum Münster

Branche : Medizin & Gesundheit

Beschäftigungsart :
Teilzeit
Dauer :
befristet bis zum 15.04.2022
Beginn :
zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Vergütung :
nach TV-L
Berufserfahrung :
Keine
Einsatzort:
Münster
Kontakt­auf­nah­me :
Website

Jetzt bewerben

Stellenbeschreibung

Das Universitätsklinikum Münster ist eines der führenden KrankenhäuserDeutschlands. Eine solche Position erlangt man nicht nur durch Größe undmedizinische Erfolge. Wichtig ist das Engagement jedes Einzelnen. Wirbrauchen Ihr Engagement, um selbst im Kleinen Großes für unserePatienten leisten zu können. Dafür bieten wir Ihnen viele Möglichkeiten,damit Sie selbst weiter wachsen können.

 

Wir suchen für die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin - Allgemeine Pädiatrie zum nächstmöglichen Zeitpunkt zunächst befristet zum15.04.2022

 

Studentische Aushilfen (gn*)

Teilzeitbeschäftigt mit 6,5 WochenstundenVergütung je nach Qualifikation und Aufgabenübertragung

Kennziffer: 06437

 

(*gn=geschlechtsneutral)

 

Ihr Aufgabenbereich:

  • Patientenbefragung
  • Datenerfassung
  • Allgemeine Bürotätigkeiten

Anforderungen

Wir erwarten von Ihnen:

  • Kommunikationsstärke
  • Gute Deutschkenntnisse
  • Zuverlässiges und selbstständige Arbeitsweise
  • Computeraffinität

 

Wir bieten Ihnen flexible Arbeitszeiten und ein nettes Team.

 

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte anFrau Meurer, T 0251 83-47732, oder Sekretariat-Kinderklinik@ukmuenster.de.

 

Wir freuen uns auf Ihre Online-Bewerbung über unser Karriereportalbis zum 02.11.2021. Mehr Informationen erhalten Sieunter www.karriere.ukmuenster.de.

 

Das UKM unterstützt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und istdaher seit 2010 als familienbewusstes Unternehmen zertifiziert. Esbesteht grundsätzlich die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung. DieBewerbung von Frauen wird begrüßt; im Rahmen der gesetzlichenVorschriften werden Frauen bevorzugt eingestellt. Schwerbehindertewerden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.