Allgemeine Geschäftsbedingungen

Deutsche Hochschulwerbung und -vertriebs GmbH, Papierfabrik 9, 57072 Siegen (nachfolgend Deutsche Hochschulwerbung und -vertriebs GmbH)
Stand: 01.01.2014

1.      
Allgemeine Bestimmungen
 

1.1     Die Deutsche Hochschulwerbung Athanasios Roussidis e.K. ist Betreiber des Internetportals
         „Stellenmarkt der Fachhochschule Münster“. Die Deutsche Hochschulwerbung und
         -vertriebs GmbH ist mit der Vermarktung des Internetportals "Stellenmarkt der     
         Fachhochschule Münster" beauftragt.

1.2     Für alle Nutzer des Internetportals „Stellenmarkt der Fachhochschule Münster“ gelten ausschließlich diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

1.3     Mit der Online-Registrierung bzw. durch das Bestellformular erklärt der Nutzer verbindlich, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen und akzeptiert zu haben.

1.4     Entgegenstehende oder von den Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen des Nutzers oder anderer Dritter erkennt die Deutsche Hochschulwerbung und -vertriebs GmbH nur an, wenn seitens der Deutschen Hochschulwerbung und -vertriebs GmbH ausdrücklich schriftlich ihrer Geltung zugestimmt wird.

1.5     Die Deutsche Hochschulwerbung und -vertriebs GmbH ist jederzeit berechtigt, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu ändern, zu überarbeiten oder zu ergänzen.

2.       Stellenmarkt der Fachhochschule Münster

2.1     Der Stellenmarkt der Fachhochschule Münster ist ein Internetportal, auf dem Nutzer Stellenangebote präsentieren können. Desweiteren können von den Nutzern Offline-Maßnahmen in Form von Aushängen (Job- und Karriere-Boards) sowie weitere Zusatzleistungen (Einstellservice, Online-Banner, Kreation/Produktion von Werbemittel, sonstige Produkte) gebucht werden.

Die Nutzer des vertragsgegenständlichen Stellenmarkt der Fachhochschule Münster sind zum einen Unternehmen, die Studierendenjobs/Absolventenstellen sowie Praktika/Abschlussarbeiten für die Zielgruppe Studierende und Absolventen anbieten sowie zum anderen Universitäten / Fachhochschulen / Studentenwerke, die ebenfalls Mitarbeiter und/oder Aushilfen suchen und/oder freie Stellen zu besetzen haben.

Weiter kann der vertragsgegenständliche Stellenmarkt der Fachhochschule Münster auch von Privatpersonen und Studierenden zum Suchen und Finden von Jobs genutzt werden.

Für Unternehmen ist die Schaltung von Standard- und Premium-Anzeigen für Studierendenjobs/Absolventenstellen sowie die Inanspruchnahme der oben genannten Offline-Werbemaßnahmen sowie Zusatzleistungen kostenpflichtig. Das Einstellen von Praktika/Abschlussarbeiten ist kostenfrei, soweit es sich nicht um Offline-Maßnahmen in Form von Aushängen sowie weitere Zusatzleistungen oder eine Premium-Anzeige handelt. Privatpersonen können den vertragsgegenständlichen Stellenmarkt der Fachhochschule Münster für Privatanzeigen kostenfrei nutzen. Die Studentenwerke (Universitäten/Fachhochschulen) können ihre eigenen internen Stellenausschreibungen kostenfrei platzieren, sofern es sich um Standard-Anzeigen handelt; Premium-Anzeigen, Offline-Maßnahmen in Form von Aushängen sowie weitere Zusatzleistungen sind entsprechend kostenpflichtig.

2.2     Arten, Laufzeiten sowie Preise der Anzeigen für die Stellenangebote sowie weitere entgeltliche Leistung, insbesondere Aushänge und Zusatzleistungen, hat der Nutzer der aktuellen Preisliste/den aktuellen Mediadaten zu entnehmen.

2.3     Pro Anzeige/Aushang kann nur ein Stellenangebot geschaltet werden. Die Beschreibung mehrerer Tätigkeiten im Stellenangebot ist nicht gestattet.

3.       Vertragsschluss und -laufzeit

3.1     Der Vertrag über das Stellenangebot zwischen dem Nutzer und der Deutschen Hochschulwerbung und -vertriebs GmbH kommt nach Erhalt der (Online-)Auftragsbestätigung an den Nutzer, spätestens im Zeitpunkt der ersten vertraglichen Erfüllungshandlung, zustande.

3.2     Nach Erhalt der (Online-)Auftragsbestätigung über das Stellenangebot wird die Deutsche Hochschulwerbung und -vertriebs GmbH die Anzeige innerhalb von max. zwei Werktagen freischalten.

Nach Erhalt der (Online-)Auftragsbestätigung über Offline-Maßnahmen in Form von Aushängen gilt folgendes:

-   Wenn ein PDF durch den Nutzer hochgeladen oder durch das System automatisch generiert wird, erfolgt die Anbringung des Aushangs in der Regel innerhalb von 5 Werktagen nach Prüfung und Freigabe, jedoch nicht vor dem gewünschten Startdatum

-   Wenn Ausdrucke von dem Nutzer per Post geschickt werden, erfolgt die Anbringung des Aushangs in der Regel innerhalb von 10 Werktagen nach Erhalt, Prüfung und Freigabe, jedoch nicht vor dem gewünschten Startdatum.

Nach Ablauf der jeweiligen Vertragslaufzeit wird die Anzeige unaufgefordert von der Internetseite wieder gelöscht bzw. der Aushang entfernt.

3.3     Der Nutzer kann das beauftragte Stellenangebot nach der Freischaltung der Anzeige bzw. nach Eingang des Aushangs bei der Deutschen Hochschulwerbung und -vertriebs GmbH nicht mehr inhaltlich abändern.

4.       Urheber- und Nutzungsrechte

4.1     Alle Inhalte auf dem Internetportal „Stellenmarkt der Fachhochschule Münster“ sind
         urheberrechtlich geschützt.

4.2     Der Nutzer trägt die alleinige presse-, wettbewerbsrechtliche und sonstige rechtliche Verantwortung für die von ihm zur Veröffentlichung bestimmten Inhalte. Der Nutzer versichert, dass er zur Verwendung und Veröffentlichung eventueller Bilder, Logos etc. berechtigt ist. Sollten in diesem Zusammenhang Ansprüche und/oder Forderungen gegen die Deutsche Hochschulwerbung und -vertriebs GmbH erhoben werden, wird der Nutzer die Deutsche Hochschulwerbung und -vertriebs GmbH davon auf erstes Anfordern freistellen und schadlos halten. Die Freistellung umfasst auch die Übernahme der Kosten für eine notwendige Verteidigung oder Rechtsverfolgung. 

4.3     Urheber- und Leistungsrechte an den Inhalten der Stellenangebote verbleiben beim Nutzer. Der Nutzer überträgt bis zur vollständigen Abwicklung des Auftrages (wenn erforderlich auch über den Buchungszeitraum hinaus) das Nutzungs- und Veröffentlichungsrecht für die einzustellenden bzw. auszuhängenden Inhalte der Stellenangebote auf dem Internetportal „Stellenmarkt der Fachhochschule Münster“.

5.       Vertragsauflösung

5.1     Der Nutzer kann jederzeit vom abgeschlossenen Vertrag zurücktreten bzw. der Nutzer hat die Möglichkeit die Inhalte des Stellenangebots vorzeitig vor Vertragsende zu löschen. Der Nutzer hat in diesen Fällen jedoch kein Recht auf eine Rückerstattung des gezahlten Entgelts, sondern bleibt zur vollständigen Zahlung des Entgelts verpflichtet.

5.2     Den Rücktritt vom Vertrag bzw. die vorzeitige Löschung der Inhalte des Stellenangebots hat der Nutzer schriftlich per E-Mail der folgenden Adresse mitzuteilen: info@fh-stellenmarkt.de.

6.       Preise, Zahlungsmodalitäten

6.1     Maßgebend sind die in der Preisliste/den Mediadaten genannten Preise zzgl. der z.Z. geltenden gesetzlichen Umsatzsteuer.

6.2     Die Deutsche Hochschulwerbung und -vertriebs GmbH behält sich das Recht vor, vereinbarte, bekannt gegebene oder offerierte Preise und Tarife entsprechend zu ändern, wenn nach Abschluss des Vertrages oder Bekanntgabe der Preise und Tarife, Kostensenkungen oder Kostenerhöhungen, insbesondere aufgrund von Preissteigerungen bei Drittunternehmen, derer sich die Deutsche Hochschulwerbung und -vertriebs GmbH bei Vertragsausführung bedient, eintreten. Solche Preisänderungen wird die Deutsche Hochschulwerbung und -vertriebs GmbH dem Nutzer schriftlich ankündigen.

6.3     Dem Nutzer wird nach Erhalt der (Online-)Auftragsbestätigung in einer separaten E-Mail bzw. postalisch eine Rechnung über den gebuchten Auftrag gesandt, soweit es sich um kostenpflichtige Leistungen des UNIstellenmarktes handelt. Als alternative Zahlungsmodalität steht dem Nutzer Online-Payment „PayPal“ zur Verfügung.

6.4     Zahlungen mit schuldbefreiender Wirkung haben ausschließlich auf die auf der Rechnung angegebene Konten zu erfolgen. Maßgebend ist das Datum der Wertstellung der Zahlung auf dem in der Rechung angegebenen Konto.

7.       Aufrechnung, Abtretung

7.1     Ist der Nutzer Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist die Zurückhaltung von Zahlungen wegen irgendwelcher von der Deutschen Hochschulwerbung und -vertriebs GmbH nicht anerkannter Gegenansprüche des Nutzers nicht statthaft, ebenso wenig die Aufrechnung mit solchen.

7.2     Der Nutzer kann nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten  
          Forderungen aufrechnen.

7.3     Das mit der Deutschen Hochschulwerbung und -vertriebs GmbH begründete Vertragsverhältnis oder einzelne Ansprüche aus diesem Vertragsverhältnis können nur mit schriftlicher Zustimmung der Deutschen Hochschulwerbung und -vertriebs GmbH vom Nutzer auf Dritte übertragen werden.

8.       Mängelrüge

8.1     Der Nutzer muss das geschaltete Stellenangebot unverzüglich nach Erscheinen prüfen und etwaige Mängel unverzüglich schriftlich rügen, spätestens zwei Tage nach Erscheinen des Stellenangebots. Unterlässt der Nutzer die Mängelrüge, so gilt die Schaltung des Stellenangebots als mangelfrei genehmigt.

8.2     Die schriftliche Rüge ist zu richten an: info@fh-stellenmarkt.de.

9.       Rechte und Pflichten

9.1     Die Deutsche Hochschulwerbung und -vertriebs GmbH ist berechtigt, jederzeit ihre Leistungen ohne Nachricht zu ändern, zu unterbrechen oder einzustellen. Der Nutzer ist nicht berechtigt in diesem Zusammenhang Schadenersatzansprüche gegen die Deutsche Hochschulwerbung und -vertriebs GmbH geltend zu machen.

9.2     Die Deutsche Hochschulwerbung und -vertriebs GmbH nimmt keine Prüfung der von den Nutzern übermittelten Inhalte vor. In diesem Zusammenhang versichert der Nutzer, dass die Vergütung für die angebotene Stelle mindestens 8,84 € netto/pro Stunde beträgt oder entsprechend dem jeweiligen Tarifrecht angemessen für die ausgeschriebene Tätigkeit ist.

9.3     Die Deutsche Hochschulwerbung und -vertriebs GmbH behält sich das Recht vor, die von den Nutzern beauftragten Stellenangebote nicht in Umlauf zu bringen oder nach Vertragsschluss zu löschen, wenn diese

-       gegen geltendes Recht verstoßen

-       strafrechtlich relevante, jugendgefährdende, pornographische, rechtswidrige, (geschlechter-) diskriminierende, politische und gegen die guten Sitten verstoßende Inhalte enthalten

-       Urheber- und/oder Markenrechte oder sonstige Rechte Dritter verletzen.

Gleiches gilt:

-       bei schweren oder fortgesetzten Verstößen gegen die in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen enthaltenen Regelungen

-       bei Verstößen gegen die Interessen der jeweiligen Hochschulen/Studentenwerke

-       bei gehäuften Beschwerden Dritter über das Verhalten bzw. die ausgeführten Leistungen der Nutzer.

9.4     Der Nutzer hat keinen Rechtsanspruch auf Veröffentlichung seiner Inhalte und auf Konkurrenzschutz.

9.5     Der Nutzer haftet der Deutschen Hochschulwerbung und -vertriebs GmbH dafür, dass durch die Nutzung/Veröffentlichung des Angebots und/oder durch die Inhalte der Stellenangebote keine gewerblichen Schutzrechte, Urheber- und/oder Markenrechte oder sonstige Rechte Dritter beeinträchtigt werden. Wird die Deutsche Hochschulwerbung und -vertriebs GmbH von Dritten wegen Verletzung von Rechten in Anspruch genommen, stellt der jeweilige Nutzer die Deutsche Hochschulwerbung und -vertriebs GmbH von allen damit zusammenhängenden Verbindlichkeiten und Forderungen auf erstes Anfordern frei und hält sie schadlos. Die Freistellung umfasst auch die Übernahme der Kosten für eine notwendige Verteidigung oder Rechtsverfolgung. 

10.     Haftung

10.1   Die Deutsche Hochschulwerbung und -vertriebs GmbH und die von ihr eingesetzten Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen haften grundsätzlich nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

10.2   Die maximale Haftungssumme der Deutschen Hochschulwerbung und -vertriebs GmbH wird auf die Höhe des vertraglich vereinbarten Entgelts der Stellenangebote beschränkt. Der Nutzer kann nachweisen, dass ein Schaden oder eine Wertminderung höher entstanden ist.

10.3   Die Deutsche Hochschulwerbung und -vertriebs GmbH bemüht sich um eine größtmögliche Verfügbarkeit der Server und damit der Inhalte und gespeicherten Nachrichten, kann dies aber nicht garantieren oder sich hier zu bestimmten Verfügbarkeitsanteilen verpflichten. 

10.4   Die Deutsche Hochschulwerbung und -vertriebs GmbH schuldet keine erfolgreiche Stellenvermittlung und kann diese auch nicht garantieren.

11.     Datenschutz

11.1   Die Deutsche Hochschulwerbung und -vertriebs GmbH wird die gesetzlich geltenden Datenschutzbestimmungen beachten und einhalten.

11.2   Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. ("Google"). Google Analytics verwendet sog. "Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf dieser Webseite wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt.
Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber zu erbringen. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.
Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

11.3   Der Nutzer erklärt sich damit einverstanden, dass alle bei der Registrierung bzw. Auftragserteilung angegebenen Daten in maschinenlesbarer Form gespeichert und für Vertragszwecke maschinell verarbeitet werden. Die Daten der Nutzer werden in einer sicheren Betriebsumgebung gespeichert, die der Öffentlichkeit nicht zugänglich ist.

11.4   Der Nutzer erteilt mit der Online-Registrierung bzw. spätestens mit der (Online-)Auftragserteilung ausdrücklich seine Einwilligung zum Empfang von E-Mail-Newslettern. Der E-Mail-Newsletter kann jederzeit über den am Ende des jeweiligen E-Mail-Newsletters angegebenen Link abbestellt werden. Der Nutzer erteilt mit der Online-Registrierung bzw. spätestens mit der (Online-)Auftragserteilung ausdrücklich seine Einwilligung zum Empfang von Produktinformationen durch die Deutsche Hochschulwerbung und -vertriebs GmbH. Der Nutzer kann den Empfang von Produktinformationen durch die Deutsche Hochschulwerbung und -vertriebs GmbH jederzeit schriftlich abbestellen. Diese Abbestellung ist schriftlich an die E-Mail-Adresse info@fh-stellenmarkt.de oder per Post an Deutsche Hochschulwerbung und -vertriebs GmbH, Frau Marina Fabel, Papierfabrik 9, 57072 Siegen zu richten.

11.5   Die von der Deutschen Hochschulwerbung und -vertriebs GmbH gespeicherten Daten werden unerlaubt von der Deutschen Hochschulwerbung und -vertriebs GmbH nicht an andere Dritte weitergegeben oder zu anderen, als den eben genannten Zwecken verwendet. Die Deutsche Hochschulwerbung und -vertriebs GmbH wird die gespeicherten Daten nur dann an auskunftsberechtigte Stellen (z.B. Behörden) übermitteln, wenn sie durch Rechtsvorschriften oder per Gerichtsbeschluss dazu verpflichtet ist.

11.6   Der Nutzer kann jederzeit im Rahmen der entsprechend geltenden Rechtsvorschriften Auskunft verlangen, ob und welche Daten bei der Deutschen Hochschulwerbung gespeichert sind. Anfragen sind an: info@fh-stellenmarkt.de zu richten oder per Post an Deutsche Hochschulwerbung und -vertriebs GmbH, Frau Marina Fabel, Papierfabrik 9, 57072 Siegen zu senden.

11.7   Der Nutzer kann die Deutsche Hochschulwerbung und -vertriebs GmbH unter der E-Mail-Adresse: info@fh-stellenmarkt.de oder per Post an Deutsche Hochschulwerbung und -vertriebs GmbH, Frau Marina Fabel, Papierfabrik 9, 57072 Siegen jederzeit beauftragen alle gespeicherten Daten vollständig zu löschen. Durch den Auftrag zur Löschung der gespeicherten Daten entfällt für die Deutsche Hochschulwerbung und -vertriebs GmbH die Beweispflicht für die Richtigkeit der Entgeltberechnung.

12.     Schlussbestimmungen

12.1   Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen bleiben auch nach Beendigung des Vertrages für die Parteien, sofern sie Verhaltensweisen des Nutzers und der Deutschen Hochschulwerbung und -vertriebs GmbH betreffen, die sich notwendig aus der ordentlichen Einhaltung oder Durchführung des Vertrages ergeben, bindend.

12.2   Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle aus dem Vertragsverhältnis entstehenden Ansprüche und Rechtsstreitigkeiten ist, wenn der Nutzer Vollkaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, soweit rechtlich zulässig, Düsseldorf.

12.3   Nebenabreden, Vorbehalte, Änderungen oder Ergänzungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen bedürfen zu ihrer Gültigkeit der schriftlichen Bestätigung durch die Deutsche Hochschulwerbung und -vertriebs GmbH. Auch die Abweichung von diesem Schriftformerfordernis bedarf der Schriftform.

12.4 Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam oder undurchführbar sein oder werden oder eine an sich notwendige Regelung nicht enthalten, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gelten die einschlägigen gesetzlichen Vorschriften.

12.5  Es gilt ausschließlich deutsches Recht, auch wenn der Nutzer seinen Firmensitz im Ausland
        hat.